Schneeschuhwandern in Georgien

Georgien

Schneeschuhwandern im Kaukasus


Schwierigkeit: Technisch einfache, aber Ausdauer für bis zu 5 Std. Gehzeit erfordernde Tagestouren

Reisedauer: 10 Tage

Gruppengröße: mind. 4 max. 8 Teiln.

Preis: ab € 1950,00

Spannende Schneeschuhtouren im georgischen Kaukasus führen uns in einer Kleingruppe durch eine großartigen Hochgebirgskulisse mit mächtigen Bergen. Auf Schneeschuhen stapfen wir durch tief verschneite Winterlandschaft in Swanetien, einer nördlichen Region Georgiens. Die Winter in den Bergen des Kaukasus sind schneereich und kalt. Mit einer Zugfahrt von der Hauptstadt Tiflis gelangen wir in die bezaubernde nördliche Region Swanetien. Wir kommen in mittelalterliche Steindörfer mit Wehrtürmen, wo sich uns die Herzlichkeit der Bewohner Swanetiens offenbart. Wir übernachten während unserer Tour in kleinen Bergdörfern, in einfachen, aber gemütlichen und familiär geführten Hotels und Gästehäusern und werden am Abend die Kulinarik des Landes kennenlernen: Chatschapuri (Überbackenes Fladenbrot mit Käse), Chinkali (gefüllte Teigtaschen) und traditionelle Weine. Unsere Guides in Georgien, sind versiert, kennen Georgien bestens und teilen ihre Leidenschaft für die Kultur und Schönheit ihres Landes gerne mit uns.

Highlights der Reise:

  • Sehenswerte Kultur in Tiflis und der alten Hauptstadt Mestia
  • Zugfahrt von Tiflis nach Swanetien
  • 5- tägige Schneeschuhwanderungen durch Swanetien in kleiner Gruppe
  • Winterzauber im Großen Kaukasus
  • Bergkulisse mit den Kaukasus-Größen Uschba, Schchara & Co
  • Exkursion zum mächtigen Tschalaadi-Gletscher
  • Mittelalterliche, archaisch wirkenden Bergdörfer Dörfer Swanetiens vor traumhafter Gebirgskulisse
  • Schneeschuhtouren und Übernachtung im Steindorf Uschguli (UNESCO-Welkulturerbe)


  • Flug mit Turkish Airlines oder einer anderen Fluggesellschaft in der Economyclass nach Tiflis und zurück
  • 3 x Übernachtung in einem Hotel*** / DZ / EZ-Zuschlag 280.- €
  • 5 x Übernachtung in familiär geführter Hotelpension / DZ / EZ
  • 1 x Übernachtung im Gästehaus (DZ mit geteilten Bädern/WC)
  • Frühstück / Lunch (Picknick) und Abendessen wie im Tourenverlauf ausgewiesen / F/Picknick/A
  • Alle Transfers im Land (Bus, Zug, Seilbahn, lt. Programm)
  • Alle Eintrittsgelder (Besichtigungen lt. Programm)
  • Besichtigungen & geführte Schneeschuhtouren durch einheimische Guides (deutschsprachig)
  • Verleih Schneeschuhe & Stöcke
  • Reisepreis: 1950.- € bei 4 – 8 Personen | 2380.- € bei 2 – 3 Personen
  • NICHT im Reisepreis enthalten: Trinkgelder, fehlende Mahlzeiten und Getränke, lt. Programm

  • Schneeschuhwanderungen (Standortwanderungen)
  • Kondition für bis zu 5 Stunden Gehzeit
  • Höhenunterschiede von bis zu 600 m sollten kein Problem sein.

1.Tag: Flug nach Tiflis und Ankunft am Flughafen der Hauptstadt Georgiens
Nach der Ankunft werden von unserem einheimischen Guide in Empfang genommen und zu unserem Hotel gefahren. Sie erhalten erste Infos zu der bevorstehenden Reise.  -/-/-

2.Tag: Besichtigungstour in Tiflis
Nach dem Frühstück im Hotel beginnt die Stadtbesichtigung der Alt- und Neustadt von Tiflis (Tbilissi), dass auch gern als „Paris des Ostens“ bezeichnet wird. Die Stadt hat viele alte Sehenswürdigkeiten zu bieten. Alle interessanten Baudenkmäler in der Altstadt liegen nahe beieinander, sodass diese leicht durch kurze Spaziergänge erreichbar sind. Zunächst Besichtigen wir die Altstadt mit der Metechi Kirche (13. Jahrhundert) und dem Reiterstandbild des Stadtgründers Wachtang Gorgassali. Von hier hat man einen wunderschönen Blick auf den Fluß Mtkwari, und seine eindrucksvolle, hochmoderne Friedensbrücke, die Altstadt und die Umgebung von Tiflis. Wir spazieren vorbei an arabischen Schwefelbädern – die am Abend fakultativ besucht werden können – erklimmen hoch über der Stadt die Nariqala Festung aus dem 4. Jahrhundert, machen Halt an der Synagoge und der Hauptkirche, der Sioni-Kathedrale. Hier wird das Weinrebenkreuz der heiligen Nino – sie christianisierte Georgien – aufbewahrt. Weiter führt uns der Weg zur Antschischati Basilika (6. Jahrhundert), der ältesten Kirche der Stadt. Das gemeinsame Abendessen nehmen wir in einem typisch georgischen Restaurant in der Altstadt von Tiflis ein. Die Übernachtung ist in einem Hotel der Stadt.  F/-/A

3.Tag: Tiflis-Bahnhof – Sugdidi – Betscho
Am Morgen erfolgt der Transfer zum Bahnhof in Tiflis. Wir fahren mit dem Zug von Tiflis in die Stadt Sugdidi. Am Bahnhof in Sugdidi werden wir abgeholt. Danach fahren wir mit dem Bus in die Region Swanetien, einer Region, die im Norden Georgiens, im Großen Kaukasus liegt. Sie ist landschaftlich unglaublich reizvoll, beheimatet die höchsten Bergen Georgiens und die Menschen hier pflegen alte Traditionen. Auf der Weiterfahrt besichtigen wir bei einem Stopp den spektakulären Enguri-Staudamm. Anschließend kommen wir im pittoresken Dorf Betscho an, das unterhalb des Berges Ushba und auf 1650m Höhe liegt. Abendessen und Übernachtung erfolgt in Betscho in einem Familienhotel. Zugfahrt und Busfahrt ca. 8:30 Std. F/-/A

4.Tag: Schneeschuhtour zum Berg Ushba
Unsere erste Schneeschuhwanderung in der wunderschönen Region Swanetiens führt uns heute an den Fuß des Berges Ushba. Gemächlich und gleichmäßig stapfen wir durch den Schnee bergauf. Wir können die Aussicht auf den imposanten Doppelgipfel des markanten Viertausenders genießen. Der Nordgipfel hat die Höhe von 4698m und der Südgipfel ist 4747m hoch. Nach dem ausgiebigen genießen der winterliche Landschaft und einem Picknick-Lunch machen wir uns auf den Rückweg. Abendessen und Übernachtung ist wieder Betscho in unserem Familienhotel.
Wanderung Gehzeit: 5 – 6 Std. Höhenmeter: + / – 850  F/Picknick/A

5.Tag: Schneeschuhwanderung ins Tschalaadi Tal | Betscho-Tschalaadi Gletscher – Mestia
Heute fahren wir nach Mestia und starten hier unsere Schneeschuhwanderung ins Tschalaadi Tal. Wir laufen durch dichte verschneite Wälder. Mit Blick auf den Tschalaadi Gletscher lassen wir uns das Mittagessen aus der Lunchbox schmecken. Anschließend kommen wir nach Mestia zurück. Die vielfältige und schmackhafte georgische Küche können wir bei dem Abendessen in einem Familienhotel des Ortes kennenlernen. Wanderung Gehzeit: 3 – 4 Std. Höhenmeter: + / – 380  F/Picknick/A

6.Tag: Schneeschuhtour zum Schchara | Mestia – Uschguli
Fahrt nach Uschguli (2400m), zum höchsten dauerhaft besiedelten Ort im Kaukasus, der zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. An diesem Ort vereinen sich hohe Berge, Wehrtürme und alte Traditionen zu einem Gesamtkunstwerk. Mit unserem Guide unternehmen wir eine Schneeschuhwanderung zum Tamara-Turm. Mit Glück können wir hier einen Blick auf den imposanten Berg Schchara werfen. Der Gipfel hat ein Höhe von 5068 Meter und ist der höchste Gipfel Georgiens. Die mehr als zwölf Kilometer lange und über fünftausend Meter hohe Gebirgsscheide trennt den Bezengi-Gletscher auf der russischen Seite vom Schchara-Firn in Swanetien. Abendessen und Übernachtung in Uschguli ist in einem Gästehaus.
Wanderung Gehzeit: 3 – 4 Std. Höhenmeter: + / – 350 Fahrtzeit 2 Std.  F/-/A

7.Tag: Schneeschuhtour bei Lachiri | Uschguli – Mulachi – Mestia
Zeitig fahren wir von Uschguli ab und gelangen in das Dorf nach Lachiri (1650m). Von dem kleinen, bäuerlich geprägten Ort stapfen wir durch die tief verschneite Winterlandschaft Swanetiens. Dabei passieren wir Fichten- und Tannenwälder in ihrem malerischen Schneekleid. Vielleicht zeigt sich uns sogar der Kaukasische Hirsch. Die Tour führt uns in das Dorf Mulachi, wo wir Zeit für eine Kaffeepause haben. Am späten Nachmittag fährt uns der Bus nach Mestia zurück. Abendessen und Übernachtung ist in Mestia in einem Familienhotel.
Wanderung Gehzeit: 5 – 6 Std. Höhenmeter: + 400 / – 650 Fahrtzeit 1,5 Std.  F/Picknick/A

8.Tag: Schneeschuhtour zum Suruldi | Mestia – Berg Suruldi – Mestia
Nach unserem gemeinsamen Frühstück bringt uns der Bus in einer guten Viertelstunde zur Heschkili-Hütte (1784m). Dort beginnt unsere letzte große Schneeschuhwanderung, die uns bis zum Suruldi führt. Unterwegs genießen wir wieder spektakuläre Aussichten auf die mächtigen Gipfel des Großen Kaukasus. Wir blicken auf den Fünftausender Schchara und die hohen Viertausender Uschba und Tetnuldi. Wir erreichen schließlich die Suruldi-Bergstation (2381m) und fahren mit der Seilbahn bequem nach Mestia ab. Wir können noch das ethnologische Museum besichtigen, welches großartigen Ikonen, Inkunabeln, Skulpturen, Teppiche und Wandgemälde beherbergt. Abendessen und Übernachtung ist wieder in Mestia, in unserem Familienhotel.
Wanderung Gehzeit: 3 – 4 Std. Höhenmeter: + 650 / – 50  F/-/A

9.Tag: Mestia-Tiflis
Wir treten die Rückfahrt nach Tiflis an. Während der Fahrt können wir uns dem Winterzauber der Landschaft des Großen Kaukasus hingeben. Dann verlassen wir Swanetien endgültig. Schließlich erreichen wir wieder die georgische Hauptstadt und sind in dem Hotel, in dem wir bereits bei unserer Ankunft übernachtet haben. In einem landestypischen Restaurant nehmen wir gemeinsam unser Abendessen ein, genießen ein letztes Mal die feine Küche der Region und nehmen Abschied von unseren Guides. Übernachtung im Hotel in Tiflis. Fahrzeit: ca. 8 Std. F/-/-

10.Tag: Tiflis – Flughafen (Tiflis)
Wir werden zum Flughafen gebracht und treten unsere Heimreise an. F/-/-

HINWEIS: Der geplante Ablauf der Reise kann sich durch lokale Gegebenheiten, wie Wegbeschaffenheit, Wetterverhältnisse oder organisatorische Belange ändern – ebenso entsprechend den Wünschen und Neigungen der Teilnehmer/innen nach Absprache. Diese Änderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten und schließen eine Haftung des Veranstalters aus. Die Angabe der Gehzeiten beinhalten Pausen.
Die zu bewältigenden Höhenmeter sind für den Aufstieg (+) und für den Abstieg (-) angegebenen.