Tannheimer Alpen Schneeschuhtouren

Österreich

Schneeschuhtouren in den Tannheimer Alpen | Wintertour

Schneeschuhtour Tannheimer Alpen
Schneeschuhtour Tannheimer Alpen


Schwierigkeit: Wintertour mit bis max. 6 Stunden Gehzeit mit Schneeschuh

Reisedauer: 5 Tage / Neue Termine erst wieder in 2020!

Gruppengröße: min. 4 max. 6 Teiln.

Preis: € 425.00

Eine tief verschneite Berglandschaft, herrliche Ausblicke auf Gipfel, das leise Knirschen des Schnees – auf leisen Sohlen unterwegs“… wir laden ein zu winterlichen Schneeschuh-Tagen im Tannheimer Tal. Wo ein Weg im Winter endet, da fängt für Naturliebhaber das wahre Erlebnis erst richtig an. Auf Schneeschuhen geht´s in vielfach unberührte Winterreich der Tannheimer Alpen. Der Vorteil dieser immer beliebter werdenden Disziplin: Im Vergleich zu anderen Winteraktivitäten kann sie leicht und in kurzer Zeit erlernt werden. Zwei Schneeschuhe, ein Paar Wanderschuhe und zwei Stöcke – schon kann es losgehen. Tagesrouten zu reizvollen Höhenwinkeln stehen so auf dem Programm. Das Tannheimer Tal versteht sich als idyllisches Kleinod in den Allgäuer Alpen, liegt aber bereits in Tirol/Österreich. Bekannt ist das Hochtal (11oo Meter) bei Wintersportlern wegen der Vielzahl von Langlaufloipen und ca. 8o km geräumten Winterwanderwegen. Seit Jahren werden aber auch Schneeschuh-Routen ausgewiesen, von denen wir Einige begehen werden. Standort ist die gemütliche Pension Bergheim in Tannheim. Die Zimmer verfügen über Sat-TV, W-Lan, Dusche/WC, und sind teilweise mit Balkon ausgestattet. 



  • 3 x geführte Schneeschuh-Touren durch Bergwanderführer
  • 4 x Übernachtung in Pension im DZ (EZ-Aufschlag € 40,00)
  • 4 x Frühstück vom Buffet
  • 4 x Kurtaxe (Darin enthalten ist eine Gästekarte verbunden mit örtlichen Vergünstigungen)
  • Schneeschuhe & Stöcke können ausgeliehen werden (3 Tage = € 40,00)

  • Gute Kondition und stabile Gesundheit für 4-6 Stunden Gehzeit täglich mit Schneeschuhen.
  • Ansonsten sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Schneeschuhlaufen ist kinderleicht und kann leicht erlernt werden.

1. Tag: Anreise ins Tannheimer Tal/Österreich. Treffen aller Teilnehmer/-innen in der Pension am Abend. Es gibt Infos zum Ablauf der Schneeschuhtourenwoche. Anschließend besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Abendessen in einem nahegelegenem Gasthof.

2. Tag: Es gibt es heute eine Einführung zu der Schneeschuh-Ausrüstung, Kleidung, Tagesrucksack, Gehtechnik & Stockeinsatz für diverse Geländearten. Anschließend folgt die Einführungstour mit Schneeschuh-Wandern zum Vilsalpsee (Rastmöglichkeit „Gasthof Vilsalpsee“).

Dauer: 3,5 -4 h (zzgl. Rast) Höhenmeter: leichte Auf und Abstiege im Wintergelände

3. Tag: Mit dem Skibus geht´s nach Grän zur Station Schachenlift. Von hier startet unsere Schneeschuhtour zu einem Aussichtsbalkon mit Namen „Adlerhorst“ (135om). Am Fuß der Roten Flüh schwebt die urige Berghütte/Jausenstation hoch überm Haldensee, die Ziel der Tour ist. (Rastmöglichkeit). Durch Waldgebiete gelangen wir auf anderem Schneeschuhpfad nachmittags wieder nach Grän und fahren mit dem Skibus zurück ins Zentrum Tannheim.

Dauer: 4,5 – 5h (zzgl. Rast) Höhenmeter: Aufstieg 35om – Abstieg 35om

4. Tag: Startpunkt ist heute der Ortsteil Berg von Tannheim. Die Schneeschuhtour führt uns durch winterliche Almwiesenwege bis zu einer Seehöhe von 15oom ins einsame Lohmoos. Von hier geht es unterhalb von der markanten Bergspitze „Einstein“ (1867m) hinunter Richtung „Gasthof Zugspitzblick“ auf 13o4m (Rastmöglichkeit). Anschließend geht´s auf der Bergstraße (ohne Schneeschuhe) nach Zöblen und von hier mit Bus zurück nach Tannheim.

Dauer: 5 – 5,5h (zzgl. Rast) Höhenmeter: Aufstieg 45om – Abstieg 45om

5. Tag: Nach dem Frühstück kann die Heimreise angetreten werden. (Wer noch Zeit vor der Heimfahrt mitbringt, kann auf dem Weg Richtung Grän-Pfronten -am Ausgang vom Tannheimer Tal- eine attraktive Winterwanderung zur schön gelegenen und bewirtschafteten Berghütte „Ostlerhütte“ auf 175om unternehmen. Von hier ein herrlicher Blick auf den „Aggenstein“-1987m und Ausblick in die Voralpen (Gehzeit Hin-Zurück 2,5 -3h).

Hinweis: Die Schneeschuhwanderungen sind technisch einfach, auch wenn gelegentlich mit längeren Wegabschnitten im Tiefschnee zu rechnen ist. Bei den Ausflügen geht es weniger um sportliche Leistung, sondern die Teilnehmenden erleben die Bergregion auf eine eindrückliche und einfühlsame Art. Der mehrstündige Aufenthalt von bis zu 6 Stunden in winterlicher Landschaft mit z.B. unterschiedlichen Höhen, Sonnenstrahlung, Kälte, Frost, Nebel, etc. verlangt eine körperliche Fitness – vorausgesetzt wird eine mittlere Kondition. Die ausgewiesenen Schneeschuh-Wege sind von Lawinengefahr i.d. R. nicht betroffen – dennoch kann es aufgrund wetterbedingter Gefahren und Warnungen zu Programmänderungen kommen. Auch Schneemangel kann zum Ausfall einzelner Tagestouren führen. Das Abendessen können die Teilnehmenden individuell für sich organisieren. Zahlreiche Gasthöfe/Hotels/Pizzeria in Tannheim und Ortsteilen bieten sich dazu an. Der Wintersportort Tannheim und andere Orte in der Region bieten auch Einiges an Kunst & Kultur (z.B. in Tannheim das „Felixe Minas Bauernhaus“, Naturschutzgebiet Vilsalpsee, Heimatmuseum Tannheim/ Kienzen, Bauernladen…). An der Vielzahl der Winterwanderwege sind kleine, hübsche Kapellen…etc. gelegen, die einen Besuch Wert sind. Falls ein Ruhetag einmal angesagt ist, sind andere Freizeitaktivitäten ergänzend möglich – so z.B. eine Pferdekutschenfahrt durch verschneite Wälder…zum Vilsalpsee ! Eine individueller Verlängerung des Aufenthalts ist möglich, sprechen Sie uns an.