Trekking mit Besteigung des Stok Kangri (6120 m)

Ladakh

Trekking mit Besteigung des Stok Kangri (6120 m)

Ladakh_Nana-Ziesche_IMG_7377


Schwierigkeit: Trekking mit Besteigung des Stok Kangri (6120 m)

Reisedauer: 16 Tage

Gruppengröße: mind. 2 max. 8 Teiln.

Preis: ab € 2.780,00


Ladakh, ist ein ehemaliges Königreich, welches in Indien liegt, aber eher tibetisch anmutet. Die Landschaft ist karg und gebirgig, gesäumt von hohen Schneegipfeln. Kultur und Religion sind von den vielen, hier ansässigen Tibetern, geprägt. Einsame Täler, entlegene Dörfer, alte Karawanenstraßen und buddhistische Klöster, die von der Kulturrevolution verschont geblieben sind, gibt es zu entdecken. Einstieg in diese Tour und Akklimatisation sind die ersten Tage in Leh, wo wir die umliegenden und eindrucksvollen Klöster Phyang und Hemis besichtigen werden. Die Hemis Gompa ist mit 500 Mönchen das größte Kloster von Ladakh. Anschließend beginnt unsere Trekkingtour, bei der wir in Zelten übernachten werden. Das Hauptgepäck wird auf die Maultiere verladen. Durch das Markha-Tal, das wohl bekannteste Tal Ladakhs, geht es unserem Ziel, dem Stok Kangri (6120 m), entgegen. Ausreichend akklimatisiert können wir dann den technisch relativ einfachen Stok Kangri besteigen. In Delhi werden wir einen Tagesausflug nach Agra unternehmen, um das weltberühmte Taj Mahal, das Rote Fort von Agra und die alte Mogulstadt Fatehpur Sikri zu besichtigen.



  • Linienflug mit Lufthansa oder anderer Fluggesellschaft in der Economyclass (Frankfurt-Delhi-Frankfurt)
  • Inlandflug (Delhi-Leh-Delhi)
  • Flughafengebühren
  • Übernachtungen in guten, landestypischen Hotels in Delhi (Ü/F im DZ) und Leh im DZ / EZ / HP)
  • Flughafentransfers und Transfers im Reiseland
  • Eintrittsgelder
  • Zeltübernachtungen und Vollverpflegung auf dem Trek, erfahrener Trekkingführer (englischsprachig), Koch- und Begleitmannschaft, Gepäcktiere
  • Nationalpark- und Gipfelgebühren, Besichtigungstouren (wie im Tourenverlauf ausgewiesen) mit Guide
  • sämtliche Eintrittsgelder
  • CARPE DIEM-Tourenleitung ab 8 Teilnehmer
  • Nicht im Reisepreis enthalten: Sonstige – nicht ausgewiesene – Mahlzeiten, sonstige individuelle Unternehmungen, Visum für Indien, Trinkgelder. Zuschlag für EZ 150.- €.
  • Reisepreis: 2780.- € bei 4 – 8 Personen | 2980.- € bei 2 – 3 Personen

  • Kondition und eine stabile Gesundheit für 6 – 8 Stunden Gehzeit täglich mit leichtem Tagesgepäck.
  • Teamgeist und die Bereitschaft auf Komfortverzicht.
  • Für den Gipfeltag werden wir etwa 12 Stunden unterwegs sein.

1. Tag: Anreise aus Deutschland. Ankunft gegen Mitternacht in Delhi. Flug von Delhi nach Leh am frühen Morgen. (-/-/-)

2.Tag: Der Tag beginnt an diesem frühen Morgen mit einem spektakulärem Flug nach Leh. Bei guter Sicht sind Nun und Kun, die beiden 7000 er, gut zu erkennen. In Leh auf 3500 m angekommen, beziehen Sie zunächst Ihr Hotel. Von hier aus hat man einen fantastischen Blick auf die teilweise vergletscherte Ladakh Bergkette mit dem Stok Kangri 6135 m als höchste Erhebung, sowie dem ehemaligen Königspalast. Der restliche Tage steht in Leh zur freien Verfügung.
Hotelübernachtung / (F/-/-)

3.Tag: Zeitig starten wir heute Morgen unsere Klostertour um Leh. Wir besichtigen die Hemis Gompa, welche 50 km von Leh entfernt und mit 500 Mönchen das größte Kloster von Ladakh ist. Das Thikse Kloster, welche 20 km von Leh entfernt liegt, ist imposant auf einem Hügel über dem Industal gelegen und wird ebenfalls von uns besucht. Rückfahrt nach Leh.
Hotelübernachtung / (F/-/A)

4.Tag: Wir fahren nach Spituk um uns ein Kloster des Gelbmützen-Ordens anzusehen. Danach beginnen wir unsere Trekkingtour mit leichtem Tagesgepäck. Das Hauptgepäck wird auf Pferde geladen und während des gesamten Treks von diesen transportiert. Tagesziel ist die wunderschön gelegene Oase Zinchen (3350 m).
Gehzeit ca. 6 Std. / Zeltübernachtung / (F/M/A)

5.Tag: Der Weg führt uns heute in den Hemis-Nationalpark bis hinauf zur Oase Rumbak (4235 m), wo wir unsere Zelte aufschlagen werden. Die ersten schneebedeckten Gipfel tauchen auf.
Gehzeit ca. 5,5 Std. / Zeltübernachtung / (F/M/A)

6.Tag: Hinauf geht es zum Stokla Pass (4900 m). Die heutige Wanderung führt weiter nach Monkarmo. Durch ein schönes Flußtal, welches zum Stok-Kangri-Massiv führt, setzen wir den Weg fort.
Gehzeit ca. 6 Std. / Zeltübernachtung / (F/M/A)

7.Tag: Wir erreichen heute das Basislager des Stok Kangri (4980 m). Für die nächsten vier Tage werden wir uns hier einrichten.
Gehzeit ca. 3-4 Std. / Zeltübernachtung / (F/M/A)

8.Tag: Dieser Tag ist für die weitere Akklimatisation vorgesehen. Wir steigen den Gulab Kangri hinauf, um uns an größere Höhen zu gewöhnen. Über eine Geröllflanke und einen Grat geht es hinauf. Schließlich erreichen wir den Gletscher, welcher eine 40 Grad steile Passage aufweist. Hier üben wir das sichere gehen mit Steigeisen. Je nach Wetterbedingungen und körperlicher Verfassung können wir sogar noch den Gipfel des Gulab Kangri (5950 m) erreichen.
Gehzeit 5-7 Std. / Zeltübernachtung / (F/M/A)

9.Tag: Wir richten uns nach der körperlichen Verfassung der Teilnehmer und den Wetterbedingungen – werden entweder einen Ruhetag einlegen oder schon zum Hochlager am Stok Kangri aufsteigen.
Zeltübernachtung / (F/M/A)

10.Tag: Heute beginnen wir dann mit dem Aufstieg zum Hochlager (5400 m). Mit langsamen Schritten bewegen wir uns in dieser Höhe, denn dies ist wichtig, um uns gesundheitsbewußt und sicher unserem hohen Ziel zu nähern.
Gehzeit ca. 3 Std. / Zeltübernachtung / (F/M/A)

11.Tag: Heute ist der große Tag – der Gipfeltag. In den frühen Morgenstunden starten wir, um die ca. 800 Höhenmeter, die uns noch vom Gipfel trennen, zurückzulegen. Je nach Verhältnissen am Berg werden wir entweder mit oder ohne Steigeisen und Eispickel aufsteigen. Nach etwa 6-7 Stunden ist schließlich der Gipfel mit einer Höhe von 6120 m erreicht! Bei klarer Sicht haben wir einen überwältigenden Blick über die Bergkette des Zanskar-Gebirges bis hinüber zu den Bergen des Karakorum. Nachdem wir die Ausblicke und unsere Freude genossen haben, machen wir uns an den Abstieg. Unser Hochlager werden wir wieder abbauen und weiter hinunter ins Basislager absteigen, wo wir selbstverständlich unsere 6000 er Besteigung ausgiebig feiern werden.
Gehzeit ca. 9-12 Std. / Zeltübernachtung / (F/M/A)

12.Tag: Heute verlassen wir das Basislager und wandern zurück bis in den kleinen Ort Stok. Das Dorf ist nicht mehr weit von Leh entfernt. Wir besichtigen auf dem Weg dorthin noch den alten Königspalast. In dem Dorf Stok werden wir mit Jeeps nach Leh gebracht. Hier heißt es auch Abschied nehmen von unserer Begleitmannschaft. In Leh beziehen wir wieder unser Hotel und können die Annehmlichkeiten der Zivilisation genießen.
Gehzeit ca. 4 Std. / Hotelübernachtung / (F/M/A)

13.Tag: Ruhe- und Reservetag in Leh. Sollte das Wetter oder andere Umstände vorher einen Gipfelerfolg am Stok Kangri nicht möglich gemacht haben, so steht dieser Tag gegebenenfalls auch noch als Reservetag für die Bergbesteigung zur Verfügung. Andernfalls haben wir Zeit, um die Hauptstadt Ladakhs weiter auf eigene Faust zu erkunden.
Hotelübernachtung / (F/-/A)

14.Tag: Am Morgen erfolgt der Transfer zum Flughafen, wo es zurück nach Delhi geht. In Delhi werden wir vom Flughafen in unser Hotel gebracht. Der Nachmittag steht zur individuellen Verfügung.
Hotelübernachtung / (F/-/-)

15.Tag: Heute ist der gesamte Tag Besichtigungen in und um Delhi gewidmet. Wir werden einen Tagesausflug nach Agra unternehmen, um das weltberühmten Taj Mahal, das Rote Fort von Agra und die alte Mogulstadt Fatehpur Sikri zu besuchen. Mit dem Zug geht es zunächst nach Agra. (ca. 2,5 Stunden). Vom Bahnhof werden Sie abgeholt und im Auto zu den Sehenswürdigkeiten gefahren. Am Abend erfolgt die Rückfahrt mit dem Zug nach Delhi.
Hotelübernachtung / (F/-/-)

16.Tag: Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Ankunft am gleichen Tag
(-/-/-)

Leistungen inclusive: F=Frühstück / M=Mittagessen / A=Abendessen. Nicht im Reisepreis enthalten: Nichtgenannte Mahlzeiten, Trinkgelder & persönliche Ausgaben.

HINWEIS: Der Verlauf, sowie die für die einzelnen Wanderungen und für die Besteigung des Stok Kangri geplanten Tage, können sich durch lokale Gegebenheiten, wie Klimaverhältnisse, behördliche Verfügungen, Flugplanänderungen, Wegbeschaffenheit oder organisatorische Belange ändern – ebenso entsprechend den Wünschen und Neigungen, gesundheitlichem Befinden der Reiseteilnehmer/innen. Diese Änderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten und schließen eine Haftung des Veranstalters aus. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Entrichtung des Reisepreises keine Garantie auf einen Gipfelerfolg oder das Erreichen eines bestimmten Zieles beinhalten kann und hängt von den klimatischen Bedingungen und der körperlichen Verfassung der Teilnehmer ab! Die Entscheidung eines evtl. Abbruchs der Besteigung liegt hier allein bei den Bergführern.
Die Angaben der Gehzeiten beinhalten Pausen.

Die zu bewältigenden Höhenmeter sind für den Aufstieg (+) und für den Abstieg (-) angegebenen.